women dating anal sex Valeska steiner sonja glass dating

You can see Valeska’s reaction at around :55 when she realizes the crowd knows all of the words: BOY is working on their next album – check their FB page for more info!

I'm Swiss (Swiss German) and I've known them for some time. or sth *just saying* ohh yaa..check out my tumblr "Despite speculation, the pair are not a couple outside the band.' We've got used to people thinking that,' smiles Valeska.

valeska steiner sonja glass dating-65

Ein junges Duo, das sich seinen eigenen musikalischen Weg bahnt.Beide waren – Valeska als Sängerin in der Schweiz und Sonja als Bassistin in Deutschland – musikalisch eigenständig unterwegs, bis sie sich in Hamburg getroffen, kennengelernt und beschlossen haben, zusammen Musik zu machen.Diese hier sind flirrend bunt wie die Lampions eines turbulenten Sommerfests. Und wenn man den Texten zuhört, beginnen im Kopf sofort Filme zu laufen die von Aufbruch handeln und von Veränderung: “This is the beginning of anything you want” heißt es am Anfang dieses Debüt-Albums.BOY – das sind Valeska Steiner aus Zürich und Sonja Glass aus Hamburg.Eine Art Songwriter-Pop, der berührend und verspielt klingt, und sich seine Geschichten aus dem eigenen Leben angelt.

Deshalb entschloss sich Valeska von Zürich nach Hamburg zu ziehen, wo fast alle Songs entstanden sind. Die Aufnahmen für das Album fanden zum größten Teil in Berlin statt, gemeinsam mit dem Multiinstrumentalisten und Produzenten Philipp Steinke, der sich in seinem Elternhaus, im alten Kinderzimmer, ein Studio eingerichtet hatte.

Mit einer rein akustischen EP im Gepäck, die bei ihren über 60 Konzerten reißenden Absatz findet.

International konnten sie bereits Interesse wecken und spielten unter anderem auf dem Eurosonic Festival in Groningen / NL 2011.

Und wenn BOY im Herbst auf Tour gehen, werden mit Sicherheit ein paar Musiker mehr auf der Bühne stehen. Davon handelt “July”, das letzte Stück mit dem sich der Kreis dieses außergewöhnlichen Albums schließt: “And this roof is a blanket / It’s keeping you warm / Inside the silence / After the storm“.

Beide Varianten sind gleichwertig, weil sie die zwei Seiten dieser eigenwilligen Band zeigen. Man hört die Empathie in Valeskas Stimme, spürt die sanfte Wärme der Musik und fühlt sich als wäre man nach einer langen Reise endlich Zuhause angekommen.

Eine Band konnten sich Sonja und Valeska zu Beginn nicht leisten, da blieb ihnen nur die Reduktion ihrer Lieder auf Duo-Besetzung.